WSL und SLF feiern 200 Jahre Forschung im Dienste der Umwelt Homelink
 
    D

Messnetze der Lawinenwarnung: automatische Messstationen, Messfelder, regionale Beobachter

Datum: 19. Feb. 2011
Ort: Grindelwald
Organisator/in: Benjamin Zweifel
Sprache: Deutsch
Veranstaltungstyp: Exkursion
IMIS Station
Die IMIS-Stationen messen Wetter- und Schneedeckenparameter und liefern  wertvolle Informationen an den Lawinenwarndienst am SLF Davos und die lokalen Lawinendienste. Foto: C. Pielmeier

Die Arbeit der regionalen Beobachter in Grindelwald

Die verschiedenen Messnetze, welche als Grundlage für die Lawinenwarnung dienen, können im Gebiet Grindelwald First gut gezeigt werden. Mit Ski oder Snowboard gelangen wir zu einer automatischen Wetterstation, wo der Fachmann die Messgeräte erklärt und auf die Schwierigkeiten bei der Standortwahl eingeht. Die Beobachter zeigen dazu ihr Messfeld, führen vor, wie man ein Schneeprofil erstellt und erklären, wie sie Beobachtungen und Einschätzungen für das Gebiet machen. Eure Messfähigkeiten könnt ihr selber an den Geräten testen. Wir erläutern schliesslich, wie die Beobachtungen und Einschätzungen in Davos zusammenlaufen und interpretiert werden und so in das Lawinenbulletin einfliessen.

Weitere Informationen

  • Zwei Exkursionen pro Tag (Vormittag und Nachmittag). Pro Exkursion eine Gruppe mit 50 Personen mit Ski- oder Snowboardausrüstung.
  • Exkursion 1: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Exkursion 2: 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Treffpunkt: Talstation Firstbahn, Grindelwald

Download

Links

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahnhof Grindelwald, Bus bis "Firstbahn" (7 Min.)

Adresse: Grindelwald BGF, Dorfstrasse 187, 3818 Grindelwald